Kontakt 0
Scroll Top

SGL Carbon geht Partnerschaft mit britischem National Composites Centre ein

Das National Composites Centre (NCC) und die SGL Carbon entwickeln gemeinsam neuartige Bauteilkonzepte aus Verbundwerkstoff, unter anderem auf Basis von Multi-Axiale Gelegen (MAG) der SGL Carbon.

Auf einen Blick:

  • Entwicklung von Verbundwerkstoffmaterialien, -bauteilen und Herstellungstechnologien
  • Zielmärkte sind Luftfahrt, Transport sowie Öl & Gas
  • Stärkung der Präsenz der SGL Carbon in Großbritannien

Das britische National Composites Centre (NCC) und die SGL Carbon gehen eine Partnerschaft ein, um gemeinsam Zukunftskonzepte für die technologische Umsetzung verschiedenster Anwendungen aus Verbundwerkstoff für die Bereiche Luftfahrt, Transport sowie Öl & Gas zu entwickeln. Ein Entwicklungsbereich sind dabei Verbundwerkstoffe für Primär- und Sekundärbauteile der Luftfahrtindustrie. 

Zu diesem Zweck stellen die beiden Partner derzeit in der Forschungseinrichtung des NCC in Bristol ein Entwicklungsprogramm für die Weiterverarbeitung von carbonfaserbasierten Textilien wie multixiale Gelege auf. Im Laufe dieses Jahres werden dort Demonstratorbauteile und Prototypen neuer Flugzeugflügel aus Verbundwerkstoff auf Basis von Carbonfaser-Gelegen der SGL Carbon entstehen. Die Gelege sind für die effiziente Verarbeitung von Verbundwerkstoff-Komponenten entwickelt und werden am SGL-Standort in Wackersdorf produziert. Die Carbonfasern werden von der SGL Carbon an den Standorten in Muir of Ord, UK und Moses Lake, USA produziert.

Andreas Wüllner, President Composites – Fibers & Materials bei der SGL Carbon: „Das NCC ist ein sehr erfahrener Partner bei der Entwicklung von innovativen Bauteilkonzepten mit Verbundwerkstoffen, insbesondere für die Luftfahrtindustrie. Wir freuen uns, mit dem NCC strategische Projekte anzugehen und als ein Mitglied der Einrichtung beizutreten. Mit der Partnerschaft tauschen und erweitern wir Know-how zum effizienten Einsatz von Verbundwerkstoffen und -technologien. Darüber hinaus stärken wir mit einem Büro im NCC unsere Präsenz in Großbritannien."

Richard Oldfield, Leiter des NCC: "Wir freuen uns, dass SGL Carbon dem schnell wachsenden Innovationsnetzwerk des NCC beigetreten ist. Uns verbindet die Leidenschaft zu technischer Exzellenz sowie eine starke Vision für mögliche zukünftige Anwendungen der Carbonfasertechnologie. Wir freuen uns, das Team der SGL Carbon in unserem Technologiezentrum in Bristol begrüßen zu können und gemeinsam viele erfolgreiche und bahnbrechende Innovationsprogramme zu starten.“

SGL Carbon besitzt langjährige Erfahrung im Bereich von Carbonfasern, Verbundwerkstoffen und Materialien. Das Unternehmen deckt dabei die gesamte Wertschöpfungskette ab, vom Precursor, über die Carbonfaser, verschiedene Textilien und vorimprägnierte Materialien bis hin zu fertigen Bauteilen aus faserverstärktem Kunststoff. Als zuverlässiger und innovativer Partner seiner Kunden nutzt die SGL Carbon diese Erfahrung, um maßgeschneiderte Lösungen aus Verbundwerkstoff für unterschiedliche Branchen zu schaffen.

Diese helfen dem Kunden nicht nur die Bauteile leichter zu fertigen, sondern auch eine gezielte Steigerung der Performance zu erreichen, etwa durch eine höhere Steifigkeit einzelner Komponenten oder eine verbesserte Gesamtarchitektur.

Über SGL Carbon

Die SGL Carbon ist ein technologiebasiertes und weltweit führendes Unternehmen bei der Entwicklung und Herstellung von kohlenstoffbasierten Lösungen. Ihre hochwertigen Materialien und Produkte aus Spezialgraphit und Verbundwerkstoffen kommen in zukunftsbestimmenden Industriebranchen zum Einsatz: Automobil, Luft- und Raumfahrt, Halbleitertechnik, Solar- und Windenergie, LED sowie bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien und anderen Energiespeichersystemen. Darüber hinaus entwickeln wir Lösungen für die Bereiche Chemie und industrielle Anwendungen.

Im Jahr 2018 erzielte die SGL Carbon einen Umsatz von rund 1 Milliarde Euro. Zum 31. Dezember 2018 beschäftigte das Unternehmen weltweit in 33 Standorten in Europa, Nordamerika und Asien rund 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 

Materialien, Produkte und Lösungen der SGL Carbon sind in die großen Zukunftsthemen eingebunden: nachhaltige Mobilität, neue Energien und branchenübergreifende Digitalisierung. Weiterentwicklungen in diesen Bereichen erfordern intelligentere, miteinander vernetzte, effizientere und nachhaltige Lösungen. Hier setzt die unternehmerische Vision der SGL Carbon an: einen Beitrag zu leisten zu einer smarteren Welt.

Weitere Informationen zur SGL Carbon sind unter www.sglcarbon.com/presse zu finden.

Über NCC

Das National Composites Centre (NCC) ist eines von sieben Zentren, die das High Value Manufact bilden. Die Einrichtung konzentriert sich darauf, die Einführung von hochwertigen, nachhaltigen Engineering-Lösungen aus Verbundwerkstoff zu beschleunigen, um das Wachstum anzukurbeln und die technologischen Fähigkeiten des Vereinigten Königreich zu verbessern. Das NCC verfügt über mehr als 350 spezialisierte Komposit-Ingenieure, die in der gesamten Fabrik ansässig sind, und bietet einen offenen Zugang zu modernster digitaler Fertigungstechnologie für die Entwicklung neuer Verbundwerkstoff-Produkte, die die entsprechenden Technologien vom Labor bis hin zur Großserien nutzen. Besuchen Sie www.nccuk.com

Wichtiger Hinweis:

Soweit unsere Pressemitteilung in die Zukunft gerichtete Aussagen enthält, beruhen sie auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen und unseren aktuellen Prognosen und Annahmen. Naturgemäß sind zukunftsgerichtete Aussagen mit bekannten wie auch unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Einschätzungen abweichen können. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Dazu zählen z. B. nicht vorhersehbare Veränderungen der politischen, wirtschaftlichen, rechtlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, insbesondere im Umfeld unserer Hauptkundenindustrien, der Wettbewerbssituation, der Zins- und Währungsentwicklungen, technologischer Entwicklungen sowie sonstiger Risiken und Unwägbarkeiten. Weitere Risiken sehen wir u. a. in Preisentwicklungen, nicht vorhersehbaren Geschehnissen im Umfeld akquirierter Unternehmen und bei Konzerngesellschaften sowie bei den laufenden Kosteneinsparungsprogrammen. Die SGL Carbon übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen anzupassen oder sonst zu aktualisieren.

Pressekontakte:

SGL Carbon SE
Philipp Stieffenhofer
Senior Manager Corporate Communications & Marketing
Söhnleinstraße 8
65201 Wiesbaden/Germany

Telefon +49 611 6029-100
Telefax +49 611 6029-101
presse@remove-this.sglcarbon.com
www.sglcarbon.com

NCC
Jools Granville
Communications Director
Tel: +44 117 244 3905
Email: jools.granville@remove-this.nccuk.com
www.nccuk.com

Kontakt

Sie haben Fragen, Ideen oder Anmerkungen? Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Senior Manager Corporate Communications and Marketing - Standortthemen, Produktthemen
Philipp Stieffenhofer
Senior Manager Corporate Communications and Marketing - Standortthemen, Produktthemen

Telefon: +49 611 6029-100
E-Mail: