Kontakt 0
Scroll Top

Das Siegerteam des Hyperloop-Wettbewerbs setzt auf carbonfaserverstärkten Kunststoff

Der Hyperloop-Pod der TU München für die Competition 2019

Der Hyperloop-Pod der TU München für die Competition 2019

Auf einen Blick:

  • Studenten der Technischen Universität München (TUM) gewinnen in diesem Jahr zum vierten Mal in Folge den Hyperloop-Wettbewerb von Elon Musk 
  • Der optimierte Prototyp der TUM nutzt carbonfaserverstärktes Material der SGL Carbon 
  • Sponsoring und Zusammenarbeit auch für 2020 geplant
     

Das Team der Technischen Universität München hat am 21. Juli 2019 zum vierten Mal den prestigeträchtigen SpaceX Hyperloop-Wettbewerb in Los Angeles gewonnen. In diesem Jahr schoss die Spezialkapsel aus München mit 463 km/h durch die 1.200 Meter lange Teströhre und übertraf damit den eigenen Geschwindigkeitsrekord von 457 km/h aus dem Vorjahr. 

Ein Baustein für den erneuten Erfolg sind Carbon-Materialien, die das Team gemeinsam mit Spezialisten der SGL Carbon entwickelt und umgesetzt hat. „Wir haben in diesem Jahr einiges an der Kapselaußenhaut optimiert“, sagt Paloma García Guillen vom Team der TU München „Einige Teile, die früher noch aus Kunststoff waren, haben wir durch Carbonmaterial ersetzt. Die Kapsel ist damit rund ein Kilo leichter geworden, gleichzeitig aber extrem stabil geblieben, um dem hohen Druck und den Fliehkräften in der Röhre standzuhalten. „Die SGL Carbon hat uns vielfältige Materialmischungen zum Ausprobieren gegeben. Das war ein ganz wichtiger Pluspunkt“, betont sie. Das Ergebnis: Ein schlanker Prototyp, knapp 1,70 Meter lang, 50 Zentimeter breit und insgesamt 70 Kilogramm schwer.

Seit Beginn der Hyperloop-Wettbewerbe im Jahr 2017 arbeiten die Studenten der TU München und die SGL Carbon bereits zusammen. „Wir haben sehr gute Erfahrungen in der Zusammenarbeit gemacht und freuen uns, dass wir auch im kommenden Jahr als Partner und Sponsor mit an Bord sein werden“, so Dr. Christoph Ebel, Leiter des Lightweight and Application Centers der SGL Carbon. „Wir möchten dem gesamten Team ganz herzlich zum Erfolg gratulieren. Der vierte Sieg in Folge unterstreicht die enorme Kompetenz des Teams und zeigt, wie wichtig die Wahl des richtigen Materials für die Zukunft der Mobilität ist.“

Kontakt

Sie haben Fragen, Ideen oder Anmerkungen? Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Vice President Corporate Communications and Marketing - Unternehmensthemen
Andreas Pütz
Vice President Corporate Communications and Marketing - Unternehmensthemen

Telefon: +49 611 6029-100
E-Mail: